esa-Leiter/in Kanusport

Ausgangslage/ Zielsetzung

Esa steht für "Erwachsenensport Schweiz – sport des adultes Suisse". Der esa-Leiterkurs eignet sich für alle motivierten Personen, die Erwachsene in der esa-Fachdisziplin Kanu unterrichten wollen. Die Zusammenarbeit zwischen Erwachsenensport Schweiz esa und seinen Partnerorganisationen (hier der SKV) basiert auf einer gemeinsamen Ausbildungsstruktur. Die Nutzung und Förderung von Synergien führt zum Aufbau eines einheitlichen Qualitätsstandards in der Aus- und Weiterbildung von Kaderpersonen (Leiterinnen und Leiter sowie Expertinnen und Experten) im Erwachsenensport.

 

Voraussetzungen

Für die Ausbildung zum esa-Leiter Kanusport wird der Stufe entsprechende Gewässererfahrung und kanutechnische Fertigkeiten verlangt inkl. Eskimotieren und erste Erfahrungen im Leiten von Erwachsenen. Zusätzlich muss ein gültiges Brevet BLS-AED vorgewiesen werden.

 

Ausbildung

Analog zur J+S-Leiterausbildung Kanusport ist auch die esa-Leiterausbildung Kanusport aufgebaut in einen sechstägigen Grundkurs (für die Berechtigung See) und darauf aufbauenden Modulen für die Fachqualifikation Touring (bis WW II) bzw. Fachqualifikation Wildwasser (>WW II). J+S-leiter Kanusport die als Quereinsteiger zum Erwachsensport esa stossen können die esa-Leiteranerkennung über einen verkürzten zweitägigen Einsteigerkurs erreichen.
Die Ausbildung esa Kanusport wird durch den Schweizerischen Kanu-Verband basierend auf den Vorgaben des Bundesamts für Sport (BASPO) im Rahmen des Programms Erwachsenensport esa durchgeführt.

Download: Ausbildungsstruktur, Inhalte/Programm esa Ausbildung

 

esa Flyer mit Kurskalender/Daten Ausbildung und Prüfungen

Download: esa Flyer und Kursdaten 2017

Link: Kursplan (beim Feld "Volltextsuche" den Begriff "SKV" eingeben, damit nur Kanu-Ausbildungen angezeigt werden)

 

Weitere Infos, Kontakt und Anmeldung

Chef Ausbildung SKV: Matthias Rohrer, matthias.rohrer@swisscanoe.ch, Tel. 079 877 55 12