Kanuten in der Spitzensport RS

Freitag, 2. Dezember 2016 - 17:16

Spitzensport RS 3/16

Seit dem 1. November sind Franziska Widmer und Andri Summermatter in der Spitzensport RS. Sie sind überglücklich, dass sie dafür ausgewählt wurden und freuen sich, in diesem Rahmen ein professionelles Training durchzuführen und sich optimal auf die sportliche Zukunft vorzubereiten.
Sie wohnen mit den anderen 29 Athleten und 5 Athletinnen unter einem Dach. Es ist eine gute Truppe und sie verstehen sich alle sehr gut untereinander; es gibt immer etwas zum Lachen. Sport verbindet, egal ob Kanu, Fussball oder Rudern. Die RS dauert 18 Wochen, davon sind sie 3 Wochen in Lyss für die Grundausbildung stationiert und danach 15 Wochen in Magglingen oder in Trainingslagern.

Die ersten 3 Wochen militärische Grundausbildung in der Kaserne in Lyss gingen rasend schnell vorbei und bereits sind Sie in Magglingen und können unter optimalen Voraussetzung trainieren. Sie fühlen sich sehr wohl und und beschreiben den Ort, oberhalb der Stadt Biel, mit dem Wort «sportlich». Denn nicht nur 36 Spitzensport-Rekruten sondern auch viele WK-Sportsoldaten, Trainer und Athleten aus Leistungszentren und Sportstudenten halten sich in diesem Schweizer Mekka des Sports auf. Sie haben sich schnell zurechtgefunden und an den Tagesablauf gewöhnt. Ihr Tagesablauf beinhaltet eine zweistündigen Ausbildungszeit jeden Morgen und anschliessend drei Trainingseinheiten über den Tag verteilt. Neben vielen Trainings besteht dieser auch aus Inputs in Bereichen wie Medien, Massage, Karriereplanung und Ernährung. Einen Teil des Tages arbeiten sie aber auch an ihrer eigentlichen militärischen Funktion, der Militärsportleiter-Ausbildung.
Die Trainingsbedingungen in Magglingen sind ideal und auf dem Bielersee lässt es sich ganz gut paddeln. Sie werden noch bis Ende dieses Jahres unter der Woche dort sein. Danach folgen Trainingslager im In- und Ausland.
Bisher haben Sie noch keine Sekunde bereut, sich für das Abenteuer Spitzensport RS entschieden zu haben.
Für sie ist es eine riesige Chance, welche ihnen optimale Voraussetzungen bietet um sich voll aufs Paddeln zu fokussieren. Sie schöpfen diese perfekten Bedingungen voll aus und wir sind gespannt, was unsere Athleten im nächsten Jahr zeigen werden.

Wir hoffen natürlich, dass Franziska und Andri gut profitieren können und uns mit entsprechenden Resultaten verwöhnen.