Regatta: Internationale Regatta Rapperswil

Montag, 24. September 2018 - 8:48

Die 38. Internationale Kanuregatta von Rapperswil-Jona geht als die teilnehmerstärkste in die Geschichtsbücher des austragenden Kanuclubs Rapperswil-Jona (KCRJ) ein. Insgesamt 850 Anmeldungen brachten die Organisatoren teilweise an ihre Grenzen. «Der Platz mit so vielen Wettkämpfern und Booten wird langsam eng. Trotzdem möchten wir als Regatta gerne noch weiterwachsen», sagt Rennleiter Daniel Stössel. Neben Clubs aus der Schweiz fanden zahlreiche Vereine aus den umliegenden Ländern Österreich, Italien und Deutschland den Weg an den Obersee. Die mit Abstand grösste Masse an Paddlern kam dabei vom heimischen KCRJ. Über 50 Athleten vertraten die Farben der Rosenstadt – und das durchaus erfolgreich: Gleich zwölf Goldmedaillen ergatterten sie sich.

Unter die Medaillen fallen auch drei Schweizermeistertitel. Denn zum Finale des Wettkampfes fand die Langstrecken-SM über 5000m statt. Siegreich waren dabei Ralf Seidel bei den Senioren und der abtretende Elitefahrer Fabio Wyss. Donat Donnhauser siegte in der Jugendkategorie. Der 16-jährige Newcomer bewies sich mit einem dritten Rang auch auf der olympischen 200m-Distanz. Gerade seine Jugendkategorie war eine der am stärksten besetzten mit über 30 Startenden. Weitere Wettkampfdistanzen waren 500m und der attraktiven Nachtsprint über 100m. Begonnen hat der Anlass jedoch mit einem Poloturnier für Nachwuchspaddler. Diese Vielseitigkeit will man auch in Zukunft beibehalten; denn die Teilnehmerzahlen sprechen eine deutliche Sprache.

Text: Fabio Wyss
Bilder: Seline Haudenschild