Wildwasserrennsport: Junioren- & U23-EM Skopje (MKD)

Donnerstag, 2. August 2018 - 17:10

Die Schweiz ist mit einem kleinen aber feinen Team von einer Athletin und sieben Athleten an der Junioren- und U23-Europameisterschaft des Wildwasserrennsports in der mazedonischen Hauptstadt Skopje vertreten.

1. Renntag

Am ersten Renntag standen die Einzelrennen über die klassische Distanz auf dem Programm. Für das grösste Ausrufezeichen aus Schweizer Sicht sorgte der 17-jährige Robin Häfeli (Solothurner Kajakfahrer). Er wuchs komplett über sich hinaus und erreichte den vierten Rang bei den Junioren. In seinem Fahrwasser zeigten auch Cornel Bretscher (Kanuclub Nidwalden) und Basil Jenni (Solothurner Kajakfahrer) gute Leistungen. Cornel Bretscher wurde 14., Basil Jenni kam an seinem ersten internationalen Grossanlass auf Rang 26.

Ebenfalls einen vierten Rang gab es für Hannah Müller im Kajak-Einer. Die Nidwaldnerin war mit dem Rennverlauf zufrieden, hätte aber natürlich gerne einen anderen Rang hinter ihrem Namen gesehen.

Gute Leistungen zeigten die Schweizer auch in den Canadier-Kategorien. Jonah Müller (Kanuclub Nidwalden) paddelte auf Rang 10, Hannah Müller wurde 8. in ihrem zweiten Rennen des Tages. Der C2 mit Jonah Müller und Cornel Bretscher kam sogar noch etwas weiter nach vorne und beendete das Rennen auf dem siebten Rang.

Bei der erstmals ausgetragenen U23-EM gingen drei Schweizer an den Start. Linus Bolzern (Kanu-Club Luzern), vor Jahresfrist noch doppelter Medaillengewinner bei den Junioren, überzeugte auch bei der U23 mit dem 6. Rang. Dahinter folgten Nico Meier auf Rang 10 und Leano Meier (beide Solothurner Kajakfahrer) auf Rang 17.

Text: Annalena Kuttenberger

Bild: Aleksandar Zlatev