Zwei Schweizer im Halbfinale an Kanu Slalom EM

Samstag, 30. Mai 2015 - 8:49

Markkleeberg, Deutschland, 29. - 31.05.2015

Die Schweiz ist mit 6 Athleten an der Canoe Slalom Europameisterschaft in Markkleeberg bei Leipzig vertreten.

Martin Dougoud und Lukas Werro konnten sich mit jeweils sehr starken 2. Läufen für das K1 Halbfinale qualifizieren.

Die Schweiz startet heute ausserdem im K1 Herren Team Finale.

Alle Informationen zum Event gibt es auf der EM Homepage unter:http://www.slalomeuro2015.de

Die Resultate sowie den Live Stream können mitverfolgt werden auf http://www.123result.com/

Das Ziel beim Kanu-Slalom ist es, die mit Toren versehene Wildwasserstrecke möglichst fehlerfrei binnen kürzester Zeit zu absolvieren. Die grün-weißen Tore müssen stromabwärts, die rot-weißen Tore stromaufwärts befahren werden. Eine Torstabberührung bedeutet 2 Strafsekunden, ein Auslassen oder Falschbefahren eines Tores 50 Strafsekunden. Über die Strecke werden 18 bis 25 Tore verteilt, mindestens sechs müssen Aufwärtstore sein. Die Wettkampfstrecke des Kanuparks Markkleeberg hat eine Länge von 270 m und ein Gefälle von über 5 m. Bei der Kanu-Slalom Europameisterschaft wird die Wildwasserstrecke mit einer Wassermenge von 14.000 Litern pro Sekunde geflutet.

Bei den Bootsklassen unterscheidet man zwischen Kajak und Canadier. Das Kajak wird im Sitzen gefahren und mit einem Doppelpaddel gesteuert. Canadierfahrer knien in ihrem Boot und steuern es über ein Stechpaddel. Neben den Disziplinen Kajak-Einer (Männer und Frauen) und Canadier-Einer (Männer und Frauen) tragen die Männer auch Wettkämpfe im Canadier-Zweier aus.