39. Internationale Regatta Rapperswil

Freitag, 27. September 2019 - 11:15

Eigentlich fand die Regatta-SM ja bereits vor zwei Wochen in Romanshorn statt. Traditionsgemäss werden die Langstreckenrennen über 5000 Meter aber erst am Sonntagnachmittag an der Internationalen Regatta in Rapperswil ausgetragen. Dabei gab es bei den Herren einen spannenden Kampf. In Abwesenheit des Eschenbachers Andri Summermatter kämpften Maurus Pfalzgraf (KC Schaffhausen), Fabio Wyss und Tim Müller (beide KC Rapperswil-Jona) um den Titel. Der gebürtige Deutsche Müller wollte sein Wochenende krönen, nachdem er das Wochenende über dominierte und ganze fünf Goldmedaillen gewann. Bei einem Zwischenspurt von Pfalzgraf liess sich der 19-Jährige aber abschütteln. Es kam zum Generationenduell Pfalzgraf und Wyss, in diesem verfügte der junge Pfalzgraf über mehr Endschnelligkeit. Sein erster Titel im Einerkajak bei den Eliten wurde Tatsache. «2009 war ich erstmals an einer SM dabei und schaute zu den ‘Grossen’ hoch, zehn Jahre später feiere ich selbst einen Titel», sagt der 20-jährige ETH-Student, der vor Kurzem sein Austritt aus der Nationalmannschaft bekanntgab.

Dass der Saisonabschluss für den ausrichtenden KCRJ erfolgreich über die Bühne ging, dafür sorgte Franziska Widmer. Sie holte den Schweizermeistertitel über 5000 Meter und siegte über die olympischen 500 Meter. Mit Livia Haudenschild im Kajak-Zweier setzte es noch zwei zusätzliche Goldmedaillen ab. Der schnellste Schweizer Junior, Donat Donhauser, bescherte dem ausrichtenden Verein einen weiteren Schweizermeistertitel. Über die 5000 Meter liess er sich zwar vom italienischen Meister Giovanni Analdi schlagen, setzte sich aber als schnellster Schweizer durch. Der Sizilianer Analdi hatte die weiteste Anreise, ansonsten fanden Vereine aus Norditalien und Süddeutschland den Weg an den Obersee. Weitere SM-Titel gab es für die Juniorin Lisa Messmer (KCSH) und die Jugendfahrer Eileen Schmidlin (KCRJ) und Maurus Züllig (KC Romanshorn). Trotz Bauarbeiten der Stadt konnte bei «goldenem» Herbstwetter ein einwandfreier Wettkampf angeboten werden. Dieses Wochenende steigt beim Lido Rapperswil der nächste Höhepunkt. Die Polo-Kanuten tragen ihre Schweizermeisterschaften auf dem Obersee aus.

 

 

Text: Fabio Wyss

Bilder: Manuela Ruoss