Nachwuchs will an Olympic Hopes Regatta glänzen

Donnerstag, 9. September 2021 - 17:25

Für einige der jungen Schweizer Regattakanuten steht das bisherige Karrierehighlight bevor: die Olympic Hopes Regatta im tschechischen Racice mit 36 Nationen. Für unter 17-jährige Athleten ist dies weltweit die bedeutsamste Regatta neben der Junioren-WM. Die Schweizer Delegation gestaltet sich mit acht Athletinnen und Athleten so gross wie noch nie. Mit von der Partie ab Freitag sind unter anderem Raphael Muff (KC Rapperswil-Jona) und Silvan Diethelm (KC Romanshorn), welche erst letztes Wochenende noch an der Junioren-WM in Portugal teilnahmen. In Tschechien gehen sie im Einer an den Start. Das U17-Team wird ergänzt von Maurus Züllig vom KC Romanshorn. Ebenso im Einer startet Matthias Muff in der U-15-Kategorie. Er ist der jüngere Bruder von Raphael. Vom KC Rapperswil-Jona starten des Weiteren Fynn Wyss und Sven Hirzel. Zusammen im Zweier haben sie diese Saison bereits an einer internationalen Regatta in Bratislava einen Podestplatz erkämpft. Sie starten nun in der U-16-Kategorie im Zweier und Einer.

Erfreulich ist, dass das Schweizer Team zudem zwei junge Frauen umfasst: Maria Leistner vom KC Romanshorn, ihres Zeichens frisch gebackene Schweizermeisterin. Sie startet im Einer, wo sie dieses Jahr auch schon international auf Podest paddelte. Zudem steht sie mit Dina Hänni vom KC Rapperswil-Jona im Zweier an der Startlinie. Die beiden haben sich letztes Wochenende zu starken Leistungen an den Schweizermeisterschaften getrieben, an denen sie zügige Zeiten erpaddelten. Hänni wird ihr Können auch im Einer unter Beweis stellen dürfen. Ein Wehrmutstropfen ist das Fehlen des verletzten Luca Lauper. Der 16-jährige vom KC Rapperswil-Jona hat diese Saison mit internationalen Siegen auf sich aufmerksam gemacht, fehlt aber aufgrund einer Schulterverletzung.

Resultate: https://results.sportis.cz/en/competitions/2156/
Offizielle Website: www.canoeracice.com/